Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Quellen zum Ersten Weltkrieg

Karl Spieß, Die Mobilmachung in Biedenkopf und die Kriegsmonate bis März 1916

Themengruppe: Erster Weltkrieg
Typ: Berichte
Beschreibung: Pfarrer Karl Spieß (1873-1921)in Hatzfeld hat sich während seiner Tätigkeit in verschiedenen Orten des Hessischen Hinterlands (1900-1917) in vielfältiger Weise als Volkskundler, Heimatforscher und Familienforscher sowie als Fotograf betätigt. Er war 1907 Mitbegründer des Geschichtsvereins für den Kreis Biedenkopf und 1911-1917 Schriftleiter der Mitteilungen des Vereins. Schon wenige Wochen nach dem Beginn des Ersten Weltkriegs nahm er in den Mitteilungen eine Artikelserie auf, in der er die Mobilmachung und die ersten Kriegsmonate in Biedenkopf und im Hinterland insgesamt beschrieb.
Autor/in: Karl Spieß (1873-1921)
Laufzeit: 1914
Bezugsort: Biedenkopf | Historisches Ortslexikon
Original: Es ist nicht bekannt, ob ein Originalmanuskript erhalten ist. Die Wiedergabe erfolgt nach dem Druck.
Drucknachweis: Die Mobilmachung in Biedenkopf und der erste Kriegsmonat. Ein Beitrag zur Ortsgeschichte. In: Mitteilungen aus Geschichte und Heimatkunde des Kreises Biedenkopf. Mitglieder-Vereinsblatt des „Geschichtsvereins für den Kreis Biedenkopf“, 8. Jahrgang. Nr. 8, 3. Okt. 1914, Sp. 229-233; Fortsetzung: ebd. Nr. 9, 31. Okt. 1914, Sp. 237-241.
Rechte: Der Text ist gemeinfrei.
Erläuterungen: Im Druck ist kein Verfasser angegeben. Es dürften jedoch wenig Zweifel daran bestehen, dass der Bericht von Pfarrer Karl Spieß aus Hatzfeld geschrieben wurde, der zu dieser Zeit Schriftleiter der Mitteilungen war.
Die Darstellung der Ereignisse und der Stimmungslage in Biedenkopf und in den Dörfern des Hessischen Hinterlands sind durch ihre zeitliche Nähe zu den Ereignissen und dadurch, dass sie öffentlich publiziert wurden, besonders wertvoll. Man kann davon ausgehen, dass die patriotische, aber durchaus nicht überschwengliche Position des Herausgebers die Haltung zumindest eines Teil der Bevölkerung des Hinterlands wiedergibt. Mit seinen Veröffentlichungen für den Hinterländer Geschichtsverein dürfte Karl Spieß aber aber auch auf die Stimmungslage im Hinterland zurückgewirkt haben.
Bearbeiter/in: Otto Volk
Empfohlene Zitierweise: „Karl Spieß, Die Mobilmachung in Biedenkopf und die Kriegsmonate bis März 1916“, in: Hessische Quellen zum Ersten Weltkrieg <http://www.lagis-hessen.de/de/purl/resolve/subject/qhg/id/1> (aufgerufen am 20.09.2017)
Faksimile: Kein Faksimile vorhanden
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde