Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Quellen zum Ersten Weltkrieg

Kriegsgedichte in der Oberhessischen Zeitung (Marburg), Juli - September 1914

Themengruppe: Erster Weltkrieg
Typ: Literarische Quellen
Beschreibung: Die in Marburg erscheinende Oberhessische Zeitung war die führende, auch vom universitären Publikum der Stadt viel gelesene Lokalzeitung in der Universitätsstadt. Im Unterschied zur eher liberalen "Hessischen Volkszeitung", die ebenfalls in Marburg herausgegeben wurde, sprach die Oberhessische Zeitung eher eine nationalkonservative Leserschaft in Stadt und Land an. Unter den 31 Kriegsgedichten, die von Ende Juli bis Ende September veröffentlicht wurden, tritt vor allem der Marburger Professor für Altphilologie Theodor Birt hervor, der mit 9 Gedichten vertreten ist. Seine Gedichte, die jedes literarischen Anspruchs entbehren, zeichnen sich durch einen aggressiven Nationalismus und Monarchismus aus. Es darf vermutet werden, dass sie in der Leserschaft ihre Wirkung nicht verfehlt haben.
Autor/in: Verschiedene
Laufzeit: 1914
Bezugsort: Marburg
Original: unbekannt
Drucknachweis: Oberhessische Zeitung
Rechte: Die Texte sind gemeinfrei.
Bearbeiter/in: Otto Volk
Empfohlene Zitierweise: „Kriegsgedichte in der Oberhessischen Zeitung (Marburg), Juli - September 1914“, in: Hessische Quellen zum Ersten Weltkrieg <http://www.lagis-hessen.de/de/purl/resolve/subject/qhg/id/118> (aufgerufen am 20.09.2017)
Faksimile: Kein Faksimile vorhanden
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde