Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Quellen zum Ersten Weltkrieg

von Holly, Kämpfe des Infanterie-Regiments Nr. 116 aus Gießen an der Maas, 1914

Themengruppe: Erster Weltkrieg
Typ: Regimentsberichte
Beschreibung: Der kurze Bericht des Oberleutnants von Holly beschreibt die heftiogen Kämpfe, denen sich das in Giießen stationierte Infanterie-Regiment Nr. 116 bei seinem Vormarsch auf die Maas ausgesetzt sah. Es handelt sich um die Ereignisse am 26. und 27. August 1914, die auf beiden Seiten zahlreiche Gefallene und Verwundete forderte. Näheres +ber den Tagebuchschreiber, Oberleutnant von Holly, konnte bisher nicht ermittelt werden. Nach Angaben der Editoren von 1937 soll der Text bzw. das Tagebuch zu den Unterlagen des Reichsarchivs in Potsdam gehört haben, das 1945 fast völlig vernichtet wurde. Eine Überprüfung des Textes und des Überlieferungszusammenhangs ist darum nicht möglich.
Autor/in: von Holly
Laufzeit: 1914
Bezugsort: Gießen | Historisches Ortslexikon
Original: Wahrscheinlich 1945 im Reichsarchiv Potsdam verbrannt.
Drucknachweis: Wir Kämpfer im Weltkrieg. Selbstzeugnisse deutscher Frontsoldaten in Feldpostbriefen, Kriegstagebüchern und Aufzeichnungen, vornehmlich aus dem Material des Heeresarchivs Potsdam, herausgegeben von Wolfgang Foerster und Helmuth Greiner, 1937, S. 65-68.
Bearbeiter/in: Otto Volk
Empfohlene Zitierweise: „von Holly, Kämpfe des Infanterie-Regiments Nr. 116 aus Gießen an der Maas, 1914“, in: Hessische Quellen zum Ersten Weltkrieg <http://www.lagis-hessen.de/de/purl/resolve/subject/qhg/id/126> (aufgerufen am 20.11.2017)
Faksimile: Kein Faksimile vorhanden
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde