Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Quellen zum Ersten Weltkrieg

Wilhelm Neuhaus, Landsturm-Infanterie-Bataillon Hersfeld, 1914-1915

Themengruppe: Erster Weltkrieg
Typ: Berichte
Beschreibung: Wilhelm Neuhaus, Kreisschulrat und Herausgeber der in Hersfeld gedruckten Blätter „Mein Heimatland. Zeitschrift für Geschichte, Volks- und Heimatkunde“, verfasste über seinen Einsatz mit dem Landsturm-Infanterie-Bataillon Hersfeld in Belgien Berichte, die in gedruckter Version in vier Teilen vorliegen. Die pathetische Beschreibung der Entsendung des Hersfelder Landsturm-Bataillons nach Belgien beginnt mit der Abfahrt in Hersfeld am 20. Oktober 1914. Die Fahrt führt über das Vogelgebirge, das Siegerland und den Großraum Köln über Namur in das Gebiet zwischen Brüssel und Gent. Beschrieben werden mitunter Eindrücke von Landschaft und Zustand der durchfahrenen Gebiete, Tätigkeiten der Kompanie sowie die Haltung der belgischen Bevölkerung zu der deutschen Besatzung. Neuhaus zeichnet ein wenig positives Bild der belgischen Gesellschaft: Rückständigkeit und Sittenverrohung werden als Problematiken wahrgenommen, auf die ebenso deutlich wie auf die spürbare Armut der Bevölkerung hingewiesen wird. Das Kampfgeschehen wird nur am Rande thematisiert, sicherlich auch, da das Hersfelder Bataillon nicht unmittelbar betroffen ist. Dennoch steht im vierten Teil die Beschreibung des hinterlassenen Schlachtfeldes bei Quatrecht in Kontrast zu den als reizvoll wahrgenommenen architektonischen und landschaftlichen Ansichten Gents. Die für die Soldaten bedrückende Weihnachtszeit und die Ankunft der letzten Weihnachtspakete Ende Januar 1915 bilden den Abschluss der bis dato viermonatigen Besatzungszeit.
Autor/in: Wilhelm Neuhaus (1873-1956)
Laufzeit: 1914-1915
Bezugsort: Bad Hersfeld | Historisches Ortslexikon
Original: In Recherche
Drucknachweis: Neuhaus, W.: Das Landsturm-Infanterie-Bataillion Hersfeld
(1. Kompagnie) im Felde. I. Von Hersfeld nach Audenarde, Bad Hersfeld o. J.
Neuhaus, W.: Das Landsturm-Infanterie-Bataillon Hersfeld
(1. Kompagnie) im Felde. II. Audenarde, Bad Hersfeld
o.J.
Neuhaus, W.: Das Landsturm-Infanterie-Bataillon Hersfeld
(1. Kompagnie) im Felde. III. In Gent-Ledeberg, Bad Hersfeld
o. J.
Neuhaus, W.: Das Landsturm-Infanterie-Bataillon Hersfeld
(1. Kompagnie) im Felde. IV. An der Bahnstrecke Sottegem-Grammont, Bad Hersfeld o. J.

Hoehlsche Druckerei, Bad Hersfeld.
Rechte: Mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber.
Bearbeitungsrichtlinien: Die Textwiedergabe entspricht dem Druck.
Erläuterungen: I: Faltblatt mit 8 Seiten, ohne Jahresangabe.
II: Faltblatt mit 10 Seiten, ohne Jahresangabe.
III: Faltblatt mit 6 Seiten, ohne Jahresangabe.
IV: Heft mit 10 Seiten, ohne Jahresangabe.

Die in der Edition angegebene Seitenzählung wurde - abweichend der obigen Angabe - beginnend mit der ersten Textseite des I. Teiles fortlaufend unter Aussparung der jeweils weiters folgenden Deckblatt- und der fliegenden Seite (jeweils eine je Berichtsteil) geführt. Die Zählung entspricht daher nicht den Seitenzahlangaben der Druckausgaben. Siehe Neuhaus, Wilhelm: Geschichte von Bad Hersfeld. Von den Anfängen bis zur Gegenwart, Bad Hersfeld 2. Aufl. 1954.
Bearbeiter/in: Friederike Witek
Empfohlene Zitierweise: „Wilhelm Neuhaus, Landsturm-Infanterie-Bataillon Hersfeld, 1914-1915“, in: Hessische Quellen zum Ersten Weltkrieg <http://www.lagis-hessen.de/de/purl/resolve/subject/qhg/id/21> (aufgerufen am 22.11.2017)
Faksimile: Kein Faksimile vorhanden
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde