Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Quellen zum Ersten Weltkrieg

Tagebuch des Soldaten Heinrich Preis aus Moischt (1914-1915)

Themengruppe: Erster Weltkrieg
Typ: Tagebücher
Beschreibung: Heinrich Preis aus Moischt (heute Stadtteil von Marburg) führte von seiner Einberufung am 3. August 1914 bis kurz vor seinem Tod ein Tagebuch, in das er in knappen Worten tageweise seine Kriegserlebnisse notierte. Preis wurde am 13. Oktober 1915 bei Gefechten nahe der serbischen Stadt Smederevo (Semendria) schwer verwundet und starb am 22. Oktober 1915 im dortigen Lazarett. Er wurde 29 Jahre alt. Das Tagebuch, dessen Original in den Kriegsereignissen verloren gegangen sein dürfte, liegt in einer Abschrift vor, die der Kompanieführer Leutnant Coski, den Eltern des Verstorbenen mit einer Schilderung der Todesumstände und Beileidsworten übersandte.
Autor/in: Heinrich Preis (1886-1915)
Laufzeit: 1914-1915
Bezugsort: Moischt | Historisches Ortslexikon
Original: Privatbesitz
Drucknachweis: ungedruckt
Rechte: Die Rechte liegen bei den privaten Besitzern des Tagebuchs. Die Wiedergabe erfolgt mit ihrer freundlicher Genehmigung.
Bearbeiter/in: Otto Volk
Empfohlene Zitierweise: „Tagebuch des Soldaten Heinrich Preis aus Moischt (1914-1915)“, in: Hessische Quellen zum Ersten Weltkrieg <http://www.lagis-hessen.de/de/purl/resolve/subject/qhg/id/3> (aufgerufen am 20.09.2017)
Faksimile: Kein Faksimile vorhanden
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde