Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Quellen zum Ersten Weltkrieg

Johannes Ledroit, Rückmarsch des Hessischen Landwehr-Infanterie-Regiments 118, 1918

Themengruppe: Erster Weltkrieg
Typ: Regimentsberichte
Beschreibung: Der in zwei Teile gegliederte Quellenauszug setzt sich nach Angabe des Verfassers, Major der Landwehr Johannes Ledroit, aus zwei unterschiedlichen Quellengattungen zusammen: Zunächst wird die sich auf die zurückgelegte Rückmarschstrecke fokussierende Darstellung des I. Bataillons wiedergegeben, beginnend am 12. November 1918 in Vivy (Frankreich) bis zur Auflösung des Bataillons am 12. Dezember 1918 in Auerbach-Bensheim. Ergänzt wird die Routenbeschreibung durch nicht-private Tagebuchaufzeichnungen eines Landsturmmannes namens Heinemann aus dem 2. Bataillon. Diese Informationen füllen die Marschroute mitunter durch die Beschreibung von Vorgängen an einzelnen Etappenziele und die jeweils vorherrschende Witterung mit Emotionalität. Bereits im Vorwort hebt der Verfasser die Intention der hier in Auszügen präsentierten Zusammenstellung hervor: Der zu Beginn der 1930er-Jahre erschienene Regimentsbericht soll nicht nur als Erinnerungsschrift an den Ersten Weltkrieg zu lesen sein, sondern darüber hinaus als Apell, das „Vaterland“ in Friedenszeiten durch eine patriotische Gesinnung und Arbeitsleistung zu unterstützen, verstanden werden.
Autor/in: Johannes Ledroit
Laufzeit: 1918
Bezugsort: Mainz
Original: Es ist nicht bekannt, ob ein Manuskript vorhanden ist.
Drucknachweis: Ledroit, Johannes: Wie das Hessische Landwehrinfanterie Regiment No. 118 im Weltkriege in Ehren bestand, Groß-Gerau [1933], hier: S. 183-184.
Bearbeiter/in: Friederike Witek
Empfohlene Zitierweise: „Johannes Ledroit, Rückmarsch des Hessischen Landwehr-Infanterie-Regiments 118, 1918“, in: Hessische Quellen zum Ersten Weltkrieg <http://www.lagis-hessen.de/de/purl/resolve/subject/qhg/id/45> (aufgerufen am 20.09.2017)
Faksimile: Kein Faksimile vorhanden
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde