Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Quellen zum Ersten Weltkrieg

Leo u.a., Mobilmachung und Aufbruch der Reitenden Abteilung des 1. Kurhessischen Feldartillerie-Regiments Nr. 11 zur Westfront, 1914

Themengruppe: Erster Weltkrieg
Typ: Regimentsberichte
Beschreibung: Die in der Reihe der Erinnerungsblätter deutscher Regimenter erschienene und von den Leutnanten der Reserve Georg Leo, Karl von Baumbach und Hermann Hohlt herausgegebene Abhandlung über die Reitende Abteilung des 1. Kurhessischen Feldartillerie-Regiments Nr. 11 wurde erst nahezu zwei Jahrzehnte nach Ausbruch des Ersten Weltkrieges veröffentlicht und ist damit über die der Quellengattung immanenten Eigenheiten hinaus zusätzlich durch die politische Stimmungslage der 1930er-Jahre beeinflusst. Damit bietet die Quelle weniger einen direkten Zugang zum unmittelbaren Kriegserleben, sondern ist vielmehr Ausdruck militaristischer und propagandistischer mentaler Kriegsvorbereitung. Bezeichnend hierfür ist die kombinierte Darstellung operativer Vorgänge in Verbindung mit der Beschreibung der damit einhergehenden Auswirkungen auf das Kriegserleben vor Ort. Durch plastische Veranschaulichung der Gefechte wird der Leser quasi vom Buch in den Krieg geführt. Die Identifizierung eines Autors ist im vorliegenden Textausschnitt der Regimentsgeschichte nicht möglich, da offensichtlich unterschiedliche Quellen jedoch ohne Kennzeichnung der/des Autor(en) verwendet wurden. Inhaltlich beschäftigt sich der Ausschnitt zunächst mit der Vorbereitungsphase und der Überführungsfahrt vom Rheinland über Luxemburg und Frankreich bis zu den Stellungen in Belgien. Neben der stetigen Bedrohung durch etwaige französische Angriffe, werden zudem die Stimmungslage der einheimischen Bevölkerung und die daraus resultierende Haltung gegenüber den deutschen Truppen thematisiert. Wenngleich der Text unverkennbar von einer patriotischen und kriegsabenteuerlichen Grundstimmung getragen wird, fließt in nüchterner Darstellungsweise auch die Betroffenheit des von Gewalt, Verwundung und Tod geprägten Kriegsgeschehens in den Text ein.
Autor/in: Unbekannt
Laufzeit: 1914
Bezugsort: Fritzlar | Historisches Ortslexikon
Original: Es ist nicht bekannt, ob ein Manuskript erhalten ist.
Drucknachweis: Leo, Georg/ Baumbach, Karl von/ Hohlt, Hermann (Hg.): Die Reitende Abteilung. 1. Kurhess. Feldartillerie-Regiments Nr. 11 im Weltkrieg 1914-1918, Oldenburg i. O. 1935 (Erinnerungsblätter deutscher Regimenter. Die Anteilnahme der Truppenteile der ehemaligen deutschen Armee am Weltkriege bearbeitet unter Benutzung der amtlichen Kriegstagebücher. Truppenteile des ehemaligen preußischen Kontingents. Der Schriftenfolge 362. Band: Geschichte der Reitenden Abteilung des Feldartillerie-Regiments Nr. 11), S. 11-30.
Bearbeitungsrichtlinien: Die Wiedergabe erfolgt nach dem Druck. Nicht übernommen wurden Namenslisten und eine Übersicht der Truppenzusammensetzung. Diese Auslassungen sind durch […] gekennzeichnet.
Bearbeiter/in: Friederike Witek
Empfohlene Zitierweise: „Leo u.a., Mobilmachung und Aufbruch der Reitenden Abteilung des 1. Kurhessischen Feldartillerie-Regiments Nr. 11 zur Westfront, 1914“, in: Hessische Quellen zum Ersten Weltkrieg <http://www.lagis-hessen.de/de/purl/resolve/subject/qhg/id/46> (aufgerufen am 20.09.2017)
Faksimile: Kein Faksimile vorhanden
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde