Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Quellen zum Ersten Weltkrieg

Liebesgaben zur ersten Kriegsweihnacht in der Darmstädter Zeitung, 1914/15

Themengruppe: Erster Weltkrieg
Typ: Zeitungsartikel
Beschreibung: Als Liebesgaben wurden die im Ersten Weltkrieg verschickten Hilfsgütersendungen aus der Heimat für die Soldaten an der Front bezeichnet.
Auch wurden Liebesgaben an Verwundete in Lazaretten, deutsche Kriegsgefangene im Ausland, Militärpferde, Kinder im Feindesland und Familien, deren Haupternährer sich im Krieg befanden, versendet. Die Päckchen enthielten v.a. warme Kleidung, haltbare Lebensmittel und Tabakprodukte.
Während der Adventszeit 1914 erschienen in der Darmstädter Zeitung zahlreiche Artikel, welche die Zivilbevölkerung verstärkt aufforderten, Liebesgaben zu Weihnachten an ihre Angehörigen und darüber hinaus auch an unbekannte deutsche Kriegsteilnehmer zu versenden. Die Sammlung der Weihnachtspakete organisierte neben dem Militär v.a. das Rote Kreuz. Nachdem die im November abgedruckten Zeitungsartikel zur Spende von Liebesgaben animierten, gibt die Zeitung im Dezember einen Einblick über die schon erzielten Liebesgabensammlungen durch Privatpersonen, Firmen und Städte. Ende Dezember und Anfang Januar folgen Dankesschreiben der beschenkten Soldaten.
Laufzeit: 1914-1915
Bezugsort: Darmstadt | Historisches Ortslexikon
Drucknachweis: ungedruckt
Bearbeiter/in: Ines Klier
Empfohlene Zitierweise: „Liebesgaben zur ersten Kriegsweihnacht in der Darmstädter Zeitung, 1914/15“, in: Hessische Quellen zum Ersten Weltkrieg <http://www.lagis-hessen.de/de/purl/resolve/subject/qhg/id/51> (aufgerufen am 20.09.2017)
Faksimile: Kein Faksimile vorhanden
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde