Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Grafen von Ziegenhain

1368 Januar 25

Ditmar von Gleimenhain ersucht Graf Gottfried VII. um Begleichung seiner Schulden

Regest-Nr. 1041

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, H, Grafschaft Ziegenhain, unter o. Datum.
Stückbeschreibung: Pergament.
Siegel: Von ursprünglich zwei Siegeln noch ein Siegelrest anhängend.
Rückvermerke: ( 16./17. Jh.): Neukirche. - 1368.
Regest
Ditmar von Gleimenhain (Glymenhain) bekundet mit seiner Frau Hedwig,, dass sie Graf Gottfried [VII.] zusammen seiner Frau Agnes ersucht haben einen Teil des ihnen geliehenen Geldes zurückzubezahlen. Zur Begleichung der Schulden wurde Ditmar von den Grafen zusammen mit dem Ritter Guntram von Urff (Urffe) das Schloss Neukirchen verschrieben. Der Graf hat der Bitte Folge geleistet und das Geld bezahlt. Siegler: der Aussteller und Helwig von Rückershausen. Sub anno domini M CCC LX VIII ipso die Conuersionis sancti Pauli.

Weitere Informationen

Gräfin Agnes, geb. von Falkenstein.

Nachweise

Aussteller

Gleimenhain, Ditmar von · Gleimenhain, Hedwig von

Empfänger

Ziegenhain, Grafen, Gottfried VII. · Ziegenhain, Grafen, Agnes

Siegler

Gleimenhain, Ditmar von · Rückershausen, Helwig von

Weitere Personen

Ziegenhain, Grafen, Agnes · Ziegenhain, Grafen, Gottfried VII. · Urff, Guntram von, Ritter · Gleimenhein, Hedwig von

Weitere Orte

Neukirchen, Schloss · Neukirchen, Burg

Sachbegriffe

Schuldbriefe · Schuldentilgungen · Schuldrückzahlungen, Gesuch um · Schulden, Rückzahlung von · Schlösser, Verschreibung von · Burgen · Ritter · Ehefrauen · Gräfinnen · Siegel

Textgrundlage

Regest

BT

Zitierweise
Ziegenhainer Regesten online Nr. 1041 <http://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/zig/id/1041> (Stand: 31.7.2008)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde