Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Grafen von Ziegenhain

1375 März 12

Verlegung des Gerichtstages zu Homberg

Regest-Nr. 1125

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, H, Grafschaft Ziegenhain, unter o. Datum.
Stückbeschreibung: Pergament.
Siegel: 3 Siegel anhängend.
Rückvermerke: (19 Jh.) Ziegenhain. - 1375.
Regest
Die Bürgermeister, Schöffen und die ganze Gemeinde der Stadt Homberg bekunden, dass sie Graf Gottfried [VIII.] von Ziegenhain (Cyginhan) ersucht haben, das geplante Gericht vom kommenden Montag nach den vier Nonen (montag noch den vier nueyn) [1375 März 18] zu verschieben auf dan Montag nach Lätare (montag noch mettefastin) [1375 April 2]. Siegler: Stadt Homberg, Johann von Homberg und Wigand von Gilsa (Gilse). Der gegeben ist noch XPI geburt driczenhundirt iaar dornoch in dem funff vnd sybintzigisten iare an dem nehisten montage noch den virnuoynen in der fastin.
Nachweise

Aussteller

Homberg, Stadt

Empfänger

Ziegenhain, Grafen, Gottfried VIII.

Siegler

Homberg, Stadt · Homberg, Johann von · Gilsa, Wigand von

Weitere Personen

Ziegenhain, Grafen, Gottfried VIII.

Weitere Orte

Homberg, Bürgermeister · Homberg, Schöffen · Homberg, Stadt

Sachbegriffe

Gerichtstage, Verlegung von · Gerichte · Bittgesuche · Gerichtstermine · Bürgermeister · Schöffen · Städte · Siegel, städtische · Siegel · Gerichtsstätten · Städte und Bürger

Textgrundlage

Regest

BT

Zitierweise
Ziegenhainer Regesten online Nr. 1125 <http://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/zig/id/1125> (Stand: 28.11.2011)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde