Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Peter Joseph Kentenich
(1885–1968)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

118561421

Kentenich, Peter Joseph [ID = 8765]

* 18.11.1885 Gymnich bei Köln, † 16.9.1968 Schönstatt bei Vallendar, katholisch
Geistlicher, Seelsorger, Pallottiner
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • 1899-1904 Besuch des Gymnasiums, Abitur
  • 1904 Eintritt in das Noviziat der Pallottiner in Limburg
  • 1905-1911 Studium der Philosophie und Theologie
  • 1910 Priesterweihe in Limburg
  • 1910-1911 Seelsorger in Limburg und Umgebung
  • Seit 1912 Spiritual am Studienheim Schönstatt in Vallendar, wo er ab 1914 das Schönstattwerk (zur Erneuerung des christlichen Lebens) gründete und international ausbaute
  • 1941 Gefangener der Gestapo in Koblenz
  • 1942-1945 inhaftiert im Konzentrationslager Dachau
  • 1947-1951 Weltreisen zur Verbreitung seines Werkes
  • 1952-1966 in den USA (Milwaukee).
  • Danach Übertritt in den Klerus der Diözese Münster und Rückkehr nach Schönstatt.
  • Heiligsprechungsprozess am 10.2.1975 in Rom eröffnet

Werke:

  • Aus dem Glauben leben, 9 Bände, 1969 ff.
  • Daß neue Menschen werden, 1971
  • Das Lebensgeheimnis Schönstatts, 2 Bände, 1971/72
Familie

Vater:

Kentenich, N.N., Landwirt

Nachweise

Quellen:

  • Bischöfliches Ordinariat Limburg, AZ 551 CA/86/15/2

Literatur:

  • Renkhoff, Nassauische Biographie, 2. Aufl., 1992, Nr. 2154, S. 387;
  • J. Joos, Leben auf Widerruf, 1949, S. 132-136;
  • Maurus Münch, Unter 2579 Priestern in Dachau, 2. Aufl. 1972, S. 137 ff.;
  • Dizionario 5, 1978, S. 346-348;
  • Engelbert Monnerjahn, Pater Joseph Kentenich. Ein Leben für die Kirche, 1975, 2. Aufl. 1979;
  • E. Uriburu, Sie nennen ihn Vater, 1980;
  • Lothar Penners, Eine Pädagogik des Katholischen, Studien zur Denkform Peter Joseph Kentenichs, 1983;
  • Hehl 1330
Zitierweise
„Kentenich, Peter Joseph“, in: Hessische Biografie <http://www.lagis-hessen.de/pnd/118561421> (Stand: 9.7.2013)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde