Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Carl Franz Julius Deninger
(1827–1895)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Weitere Informationen

GND-Nummer

1102267171

Deninger, Carl Franz Julius [ID = 9352]

* 9.9.1827 Mainz, † 1.6.1895 Mainz, evangelisch
Chemiker, Lederfabrikant, Abgeordneter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Weitere Namen:

  • Deninger, Karl Franz
Wirken

Werdegang:

  • 1844 Studium der Chemie in Gießen
  • 1847 Eintritt in die väterliche Fabrik
  • 1856 Teilhaber
  • 1889 Umwandlung in eine AG, Vorstandsmitglied
  • 1872 Kommerzienrat
  • 1873-1884 ernanntes Mitglied auf Lebenszeit der Ersten Kammer des Landtags des Großherzogtums Hessen, 13.12.1873 Ernennung und Vereidigung, Ausscheiden durch Verzicht
  • 1874 Geheimer Kommerzienrat

Funktion:

  • Hessen, Großherzogtum, 21. Landtag, 1. Kammer, Mitglied, 1873-1875
  • Hessen, Großherzogtum, 22. Landtag, 1. Kammer, Mitglied, 1875-1878
  • Hessen, Großherzogtum, 23. Landtag, 1. Kammer, Mitglied, 1878-1881
  • Hessen, Großherzogtum, 24. Landtag, 1. Kammer, Mitglied, 1881-1884
Familie

Vater:

Deninger, Carl* Friedrich Bernhard, 1800-1856, Fabrikant, Abgeordneter

Mutter:

Dahm, Katharina, 1809-1861

Partner:

  • Hänlein, Katharina Wilhelmine, 1827-1887, Heirat Mainz 19.5.1851, Witwe des Karl Noerpel, Tochter des Wilhelm Hänlein I, 1783-1848, Marktschiffer in Mainz, und der Therese Briclo, 1786-1881, aus Selters
Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

Hessische Abgeordnete 1820–1933, Darmstadt 2008, S. 228. - Original: Staatsarchiv Darmstadt.

Zitierweise
„Deninger, Carl Franz Julius“, in: Hessische Biografie <http://www.lagis-hessen.de/pnd/1102267171> (Stand: 7.7.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde