Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Herbstmanöver im Kreis Hanau und bei Birstein, 22.-23. September 1902

Der Kasseler Regierungspräsident August von Trott zu Solz (1855-1938) berichtet dem Kaiser, dass im Kreis Hanau die Herbstmanöver der 21. Division bzw. des 18. Armeekorps abgehalten worden seien. Der dabei verursachte Flurschaden werde auf 251.611,73 Mark geschätzt. In der Nähe von Birstein im Kreis Gelnhausen habe am 22. und 23. September eine Angriffsübung mit Scharfschießen aus schweren Geschützen stattgefunden. Die Truppen seien von der Bevölkerung durchweg gut aufgenommen worden, auch in Orten mit starker Belegung. Das Generalkommando des 18. Armeekorps habe den beteiligten Staats- und Gemeindebehörden den Dank der Truppen ausgesprochen.
(OV)

Belege
Weiterführende Informationen
Empfohlene Zitierweise
„Herbstmanöver im Kreis Hanau und bei Birstein, 22.-23. September 1902“, in: Zeitgeschichte in Hessen <http://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/4559> (Stand: 16.8.2017)
Ereignisse im August 1902 | September 1902 | Oktober 1902
Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde