Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Deutsche Uraufführung des Gemini-4-Films in Frankfurt am Main und Besuch von Raketenpionier Kurt Debus, 7. Juli 1965

Aus Anlaß des Besuchs des deutschen Raketen- und Raumfahrtingenieurs Kurt Heinrich Debus (1908-1983) zeigt das Amerika-Haus in Frankfurt am Main deutschlandweit erstmals die von den amerikanischen Astronauten James McDivitt und Edward White während ihres Fluges mit dem Raumschiff Gemini 4 Anfang Juni im Weltraum gedrehten Filmaufnahmen. Die Gemini-4-Kapsel hatte die Erde vier Tage lang umflogen. Spektakulärer Höhepunkt der Mission war der Ausstieg von Edward White, der während des dritten Umlaufs am 3. Juni für 23 Minuten die Kapsel verlassen hatte. Es war der erste Aussenbord-Aufenthalt eines amerikanischen Astronauten im Weltall.

Mit Wernher von Braun in die USA

Kurt Debus, ein gebürtiger Frankfurter (Günthersburgallee 18) und derzeit zu Gast in seiner Heimatstadt, studierte Elektrotechnik an der Technischen Hochschule Darmstadt, arbeitete ab August 1943 als Entwicklungsingenieur bei der Heeresversuchsanstalt in Peenemünde an der V2-Rakete und war 1945 als Mitglied einer Gruppe von deutschen Ingenieuren und Wissenschaftlern um Wernher von Braun (als sogenannte Paperclip Boys) in die Vereinigten Staaten gelangt. Im Juli 1962 war zum ersten Direktor des Launch Operations Center (LOC) der NASA ernannt worden, das im November 1963 den Namen John F. Kennedy Space Center zu Ehren des wenige Tage zuvor ermordeten US-Präsidenten erhalten hatte.

Direktor in Cape Canaveral während der Apollo-Missionen

Kurt Debus, der von 1933 bis 1936 Mitglied in der SA und ab 1939 in der SS war, wird nach Vorträgen auf der Internationalen Verkehrsausstellung in München (25. Juni bis 3. Oktober 1965) und vor der Hermann-Oberth-Gesellschaft in Garmisch Mitte Juli auf den Weltraumbahnhof Cape Canaveral zurückkehren. Er arbeitet bis 1974 als Direktor des Kennedy Space Centers (KSC) und ist in der Zeit bis zu seinem Rückzug aus dem Berufsleben verantwortlich für die Starts des Apollo-Programms, dessen Missionen erstmals Menschen auf den Mond bringen.
(KU)

Belege
  • Frankfurter Allgemeine Zeitung, 9.7.1965, S. 31: Deutsche Uraufführung des Weltraumfilms - Ein Besuch des in Frankfurt geborenen Direktors von Kap Kennedy, Dr. Kurt Debus
  • HeBIS Ward, Jonathan H.: Rocket Ranch: The Nuts and Bolts of the Apollo Moon Program at Kennedy Space Center (Springer Praxis Books), Cham 2015 [Online-Ausgabe], S. 6.
Weiterführende Informationen
Empfohlene Zitierweise
„Deutsche Uraufführung des Gemini-4-Films in Frankfurt am Main und Besuch von Raketenpionier Kurt Debus, 7. Juli 1965“, in: Zeitgeschichte in Hessen <http://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/5341> (Stand: 16.8.2017)
Ereignisse im Juni 1965 | Juli 1965 | August 1965
Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde