Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Erstmals Start eines C-141 Transportflugzeugs der US-Luftwaffe mit Kranken und Verletzten in Frankfurt am Main, 6. April 1966

Mit 37 Soldaten an Bord, die einer medizinischen Spezialbehandlung bedürfen oder einen Genesungsurlaub in den Vereinigten Staaten antreten, startet ein als "fliegendes Lazarett" ausgerüstetes Transportflugzeug vom Typ Lockheed C-141 "Starlifter" des Military Airlift Command (MAC) der US-Luftwaffe (US Air Force) vom militärischen Teil des Frankfurter Flughafens, der Rhein Main Air Base. Der Rumpf des Großraum-Transportflugzeugs bietet Platz für 72 bettlägerige Patienten. Während des rund neunstündigen Fluges in die USA begleiten ein Arzt und mehrere Krankenschwestern die Patienten. In medizinischen Notfällen kann während des Fluges operiert werden. Zum Ein- und Ausladen der Kranken und Verletzten ist es möglich, Rettungsfahrtzeuge oder einen Krankenbus am Heck des Flugzeugs teilweise in den Rumpfbereich einfahren zu lassen; die abgestimmte, genormte Bodenhöhe der "Starlifter" ermöglichen ein erschütterungsfreies Wechseln des Pflegepersonals mit den Patienten vom Transportfahrzeug in das Flugzeug.

Geplant ist, von nun an zweimal wöchentlich eine für Krankentransporte ausgerüstete "Starlifter" zwischen Frankfurt am Main und dem Luftwaffenstützpunkt McGuire Air Force Base im US-Bundesstaat New Jersey verkehren zu lassen, um kranke oder verletzte Angehörige der amerikanischen Streitkräfte aus Europa und dem Nahen Osten zurück in die Vereinigten Staaten zu befördern. Nach Auskunft des ranghöchsten Truppenarztes der US-Luftwaffe in Europa, Genralmajor Raymond T. Jenkins (1908-2004), hat sich die erst seit wenigen Monaten in Dienst befindliche "Starlifter" beim Transport von Verwundeten im pazifischen Raum und in Zusammenhang mit der militärischen Intervention der USA in Vietnam bereits bewährt. Die Einsatz der großen vierstrahligen Düsenflugzeuge, die im Nonstopflug eine Strecke von 10.000 Kilometern bewältigen können, habe die durchschnittliche Sterblichkeitsziffer der Verwundeten auf weniger als ein Prozent gesenkt. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt betreibt die US Air Force 65 Maschinen des Typs C-141. Sie wurden seit Oktober 1964 ausgeliefert und nahmen ab Frühjahr 1965 ihren Dienst auf. Vorgesehen ist, mehr als zweihundert weitere "Starlifter" in den nächsten Jahren zu beschaffen.
(KU)

Belege
  • Frankfurter Allgemeine Zeitung, 07.04.1966, S. 34: Ein fliegendes Lazarett - Der Riesentransporter C 141 startet zum ersten Mal von Frankfurt nach Amerika.
Weiterführende Informationen
Empfohlene Zitierweise
„Erstmals Start eines C-141 Transportflugzeugs der US-Luftwaffe mit Kranken und Verletzten in Frankfurt am Main, 6. April 1966“, in: Zeitgeschichte in Hessen <http://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/5339> (Stand: 16.8.2017)
Ereignisse im März 1966 | April 1966 | Mai 1966
Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde