Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Studienreform an der Hochschule Geisenheim von Verbänden begrüßt, 4. April 1960

Die 1946 wieder aufgebaute „Hessischen Lehr- und Forschungsanstalt für Wein-, Obst und Gartenbau“ in Geisenheim ändert 1960 ihre Abschlüsse und Studieninhalte. Damit einher geht die Einführung des sechssemestrigen Studiums; eine Vorentwicklung zur Anerkennung als Hochschule im Jahr 1970. Durch die umfangreicheren Semesterinhalte und aufgrund der Erhöhung verpflichtenden Semesterzahl, ersetzt fortan der Abschluss „Wein- und Gartenbauingenieur“ den bisherigen Abschluss „Weinbautechniker“.1(FW)


  1. Vgl. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 3.10.1959, S. 48: Weinbau-Ingenieure aus Geisenheim; Webpräsenz der Hochschule Geisenheim: Geschichte, Stand: 16.2.2016.
Belege
Empfohlene Zitierweise
„Studienreform an der Hochschule Geisenheim von Verbänden begrüßt, 4. April 1960“, in: Zeitgeschichte in Hessen <http://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/5316> (Stand: 15.8.2017)
Ereignisse im März 1960 | April 1960 | Mai 1960
Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde