Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Vergleich zwischen Tierschutz und Pelzindustrie vor Frankfurter Oberlandesgericht geschlossen, September 1967

In dem Streit zwischen Bernhard Grzimek (1909–1987), Direktor des Frankfurter Zoos und Moderator der populären Fernsehsendung „Ein Platz für Tiere“ und dem Verband der Deutschen Rauchwaren- und Pelzwirtschaft kommt es zu einem Vergleich, nachdem zunächst der Verband eine einstweilige Verfügung gegen Grzimeks Aussagen über das Häuten lebendiger Robbenjungen an der kanadischen Küste für die Pelzindustrie erwirkt hatte.1

Grzimek hatte in einer Fernsehsendung eindrücklich geschildert, wie der Vorgang des Häutens der dabei lebendigen Tiere ablaufe und zum Boykott des Kaufs von Robbenpelzen aufgerufen. Die Pelzindustrie sah sich nachhaltig mit hohen Geschäftseinbußen konfrontiert. Überein kam man nun vor dem Frankfurter Oberlandesgericht: Eine unabhängige Sachverständigenkommission, an deren Reisekosten sich die Pelzwirtschaft zu beteiligen hatte, ist für die Überwachung der Tötungsabläufe während der kommenden Jagdsaison vorgesehen. Im Gegenzug verpflichten sich Grzimek und die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tierschutz, Aussagen über die Robbenjagd zurückzuhalten und den Bericht der Kommission abzuwarten. Mit dem Urteil zugebilligt wurde Grzimek das unsachgemäße und qualvolle Töten der Tiere anzuprangern.2(FW)


  1. Vgl. DER SPIEGEL 40/1967, 25.9.1967, S. 90: Tierschutz / Grzimek: Nun Krokodile (eingesehen am 1.9.2017); Webpräsenz der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt, Stand: 25.2.2016.
  2. Vgl. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19.8.1967, S. 41: Boykott geht weiter; Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15.9.1967, S. 2: Alles beim alten; Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14.9.1967, S. 8: Vergleich Grzimek – Pelzwirtschaft; Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28.4.1969, S. 26: Pelzmesse ohne Whitecoat-Felle; Frankfurter Allgemeine Zeitung, 22.2.1969, S. 89: Urteil in vierzehn Tagen; Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11.7.1967, S. 8: Aufforderung zum Boykott untersagt.
Belege
  • Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19.8.1967, S. 41: Boykott geht weiter.
  • Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15.9.1967, S. 2: Alles beim alten.
  • Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14.9.1967, S. 8: Vergleich Grzimek – Pelzwirtschaft.
  • Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28.4.1969, S. 26: Pelzmesse ohne Whitecoat-Felle.
  • Frankfurter Allgemeine Zeitung, 22.2.1969, S. 89: Urteil in vierzehn Tagen.
  • Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11.7.1967, S. 8: Aufforderung zum Boykott untersagt.
  • DER SPIEGEL 40/1967, 25.9.1967, S. 90: Tierschutz / Grzimek: Nun Krokodile (eingesehen am 1.9.2017).
  • Webpräsenz der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt, Stand: 25.2.2016.
Empfohlene Zitierweise
„Vergleich zwischen Tierschutz und Pelzindustrie vor Frankfurter Oberlandesgericht geschlossen, September 1967“, in: Zeitgeschichte in Hessen <http://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/5311> (Stand: 1.9.2017)
Ereignisse im August 1967 | September 1967 | Oktober 1967
Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde