Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Johann Franz von Pretlack
(1708–1767)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Pretlack, Johann Franz von [ID = 6724]

* 16.9.1708 Darmstadt, † 15.11.1767 Wien, evangelisch
Feldmarschall-Leutnant, Gesandter
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Schule in Straßburg
  • 1721 Immatrikulation in Gießen
  • 1726 Hessen-Darmstädtischer Fähnrich
  • 1731 Rittmeister der Dragonergarde
  • 1736 Obristleutnant und Kaiserlicher Generaladjutant
  • 1739 Kaiserlicher Oberist
  • 1742 Generalmajor und Kammerherr
  • 1746 Feldmarschall-Leutnant
  • 1749 Geheimer Rat
  • 1750 Kaiserlicher Gesandter in St. Petersburg
  • 1761 Reichsfeldzeugmeister und Gouverneur von Ostende
  • Hessen-Darmstädtischer Kammerjunker
  • designierter Oberamtmann von Battenberg
  • 1733 Ehrenritter des Johanniter-Ordens
Familie

Vater:

Pretlack, Johann Rudolf Victor Freiherr von, 1668-1737

Mutter:

Bock von Bläsheim, Maria Franziska Freiin, 1680-1711

Nachweise

Quellen:

  • HStA Darmstadt E 12 Nr. 246/11: Gesandtschaft zum Zarenhof

Literatur:

  • Eckhart G. Franz, Der hessische General Johann Rudolf von Pretlack (1668-1737) Herr zu Fränkisch-Crumbach und Rimhorn im Odenwald. In: Beiträge zur Erforschung des Odenwaldes und seiner Randlandschaften 2, Breuberg 1977, S. 461f;
  • René Hanke, Brühl und das Renversement des alliences. Die preußische Außenpolitik, S. 245
Zitierweise
„Pretlack, Johann Franz von“, in: Hessische Biografie <http://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/bio/id/6724> (Stand: 19.2.2013)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde