Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Landgrafen von Hessen

1318 Oktober 10

Landgraf Otto befreit Güter für die Dotierung eines Altars

Regest-Nr. 687

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Marburg, Depositum Kloster Haina. Pergament. Siegel des Landgraf Otto (Reitersiegel mit Rücksiegel) gut erhalten.
Abschriften: Abschrift 18. Jahrhundert: Murhardtsche Landesbibliothek Kassel, Schminckes Diplomatarium Hassiacum IV, Bl. 237.
Drucke: Wenck, Hessische Landesgeschichte 2, UB, S. 278 Nr. 278.
Regesten: Regesten der Landgrafen von Hessen 1 Nachdr., S. 226 Nr. 630; Franz, Kloster Haina 2, S. 120 f. Nr. 305.
Literatur: [1318 März 12 Regesten der Landgrafen von Hessen 1 Nachdr., S. 223/224] Nr. 623.
Regest
Frankenberg. - Landgraf Otto von Hessen befreit auf Bitten des Volpert gen. Engecze desselben Güter in Odirstorf, die von ihm zu Lehen rühren, und die der Priester Helwig, früher Pleban in Wohra (Wara), (gekauft) zur Dotierung des Altars s. Margarete in der Kapelle "uf der Heyde" innerhalb der Mauern der Stadt Frankenberg (Frankin[berg]), von dem Lehnsverhältnis und eignet sie dem Altar zu.
Siegler: Landgraf Otto.
Datum: Frankenberg 1318 in die b. Gereonis eiusque sociorum.
Nachweise

Weitere Personen

Hessen, Landgrafen, Otto I. · Engeze, Volpert · Helwig, Pleban in Wohra

Weitere Orte

Frankenberg · Odirstorf · Wohra, Pleban · Frankenberg, Kapelle · Frankenberg, Mauern

Sachbegriffe

Abgaben, Befreiung von · Güter · Verkäufe · Lehen, Weitergabe von · Priester · Plebane · Dotierungen · Altäre · Stadtmauern · Städte · Lehensverhältnisse

Textgrundlage

Stückangaben, Regest

Grotefend-Rosenfeld, Landgrafenregesten 1

Zitierweise
Landgrafen-Regesten online Nr. 687 <http://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/lgr/id/687> (Stand: 17.2.2014)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde