Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Regesten der Grafen von Ziegenhain

1416 Juni 30

Zirkularschreiben der Grafen Gottfried VIII. und Johann II. wegen ihrer Streitigkeiten um Burg Lißberg

Regest-Nr. 696

Überlieferung | Regest | Originaltext | Nachweise | Textgrundlage | Zitierweise
Überlieferung
Ausfertigung: Staatsarchiv Darmstadt, A 3 Lißberg, Nr. 226/14.
Stückbeschreibung: Papier.
Siegel: Siegel fehlen.
Drucke: Wenck, Hess. Landesgesch. 2, UB, S. 475, Nr. 437.
Regest
Die Grafen Johann [II.] und Gottfried [IX.] von Ziegenhain bekunden, in einem Zirkularschreiben an unten aufgeführte Adlige und Städte, dass die Burg Lißberg seit jeher im Besitz der Grafen von Ziegenhain gewesen ist. Vor einigen Jahren haben sie einen Teil an Hermann von Rodenstein verpfändet, der die Vereinbarungen über die Verpfändung jedoch nicht eingehalten hat (der uns reddelichs ußtrages nicht gefolgen ader dez zu ende komen wulte) und ihnen den Anteil nicht mehr zurückverkaufen wollte. Ohne die Ansprüche der Grafen zu berücksichtigen, hätte Hermann von Rodenstein seinen Teil der Burg weiterverpfändet und den Teil der Burg Lißberg, der noch im Besitz der Grafen ist, sowie den zugehörigen Güterbesitz, durch Brand und Raub geschädigt. Über dieses Unrecht informieren die Grafen die Adressaten und bitten sie um schriftliche Antworten dazu. Adressaten: Ritter Gerlach, Ritter Gerlach, Ritter Johann, Arnold und Gerlach alle von Breitenbacvh; Ritter Wigand, Kraft, Kraft und Gottfried alle von Hatzfeld; Ritter Johann, Kurt, Volpracht, Heidenreich, Eberhard, Eberhard und Ludwig alle Schenken zu Schweinsberg; die Bürgermeister, Schöffen und Räte der Städte Marburg, Wetter, Amöneburg und Neustadt. (die strengen und festen Hern Gerlache, Hern, Johanne, Hern Gerlache Rittern, Arnolde und Gerlache von Breydenbach, Hern Wygande Rittern, Craffte, Godefryde und Craffte von Hatzfeld, Hern Johann Rytter, Curde, Volprachte, Heydenrich, Ebirhart und Ebirhart und Lodewig Schengken zu Schweinsberg, den Ersamen und wissen Luden Burgermeistern, Scheffin und Rade zu Marcpurgh, Wetter, Amelburgh und zur Nuwenstad). Gegeben zu Ziegenhain uff Dinstag nach Petri und Pauli Apostolorum under unser Inges. anno CCCC. Decimo sexto. [Vgl. ID 1412]
Nachweise

Aussteller

Ziegenhain, Grafen, Gottfried IX. · Ziegenhain, Grafen, Johann II.

Weitere Personen

Rodenstein, Hermann von · Breitenbach, Gerlach von, Ritter · Breitenbach, Johann von · Hatzfeld, Wigand, Ritter · Hatzfeld, Gottfried von · Hatzfeld, Kraft von · Schweinsberg, Schenken, Kurt · Schweinsberg, Schenken, Volpracht · Schweinsberg, Schenken, Heidenreich · Schweinsberg, Schenken, Eberhard · Schweinsberg, Schenken, Ludwig

Weitere Orte

Breitenbach, Ritter · Hatzfeld, Ritter · Schweinsberg, Schenken · Marburg · Wetter · Amöneburg · Neustadt · Lißberg, Schloss

Sachbegriffe

Rundbriefe · Streitigkeiten · Schlösser · Ritter · Schenken · Städte · Schenken · Burgen · Zirkularschreiben · Verpfändungen · Auseinandersetzungen, kriegerische

Textgrundlage
Zitierweise
Ziegenhainer Regesten online Nr. 696 <http://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/zig/id/696> (Stand: 28.9.2010)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde