Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Emil Gasser
(1847–1919)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

GND-Nummer

116449217

Gasser, Emil [ID = 9673]

* 8.12.1847 Idstein, † 13.4.1919 Marburg
Prof. Dr. med. – Arzt, Hochschullehrer
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Schüler von Samuel Nathanael Lieberkühn und Guido Richard Wagener
  • 1872-1884 Assistent am anatomischen Institut der Universität Marburg
  • 1873 Promotion zum Dr. med. an der Universität Marburg
  • 10.6.1874 Habilitation in Marburg für Anatomie
  • 1.10.1883 außerordentlicher Professor an der Universität Marburg
  • 1884 ordentlicher Professor in Bern
  • 1.10.1887 ordentlicher Professor der Anatomie an der Universität Marburg und Direktor des anatomischen Instituts
  • 1890, 1899 Dekan der Medizinischen Fakultät
  • 1894 Oberstabsarzt 3. Klasse der Landwehr
  • 1895 Oberstabsarzt 2. Klasse der Landwehr
  • 6.9.1897 Geheimer Medizinalrat
  • 1.10.1903-1.4.1919 Vorsitzender der Kommission für die ärztliche Vorprüfung
  • 1.10.1910-1.4.1919 Vorsitzender für die zahnärztliche Vorprüfung
  • 1914-1917 Oberstabsarzt im Felde ( Flandern, Polen und Rumänien)
  • sein eigentlichstes Gebiet war die Entwicklungsgeschichte

Funktion:

  • Marburg, Universität, Medizinische Fakultät, Dekan, 1890
  • Marburg, Universität, Medizinische Fakultät, Dekan, 1899

Netzwerk:

Akademische Qualifikation:

  • 1873 Promotion zum Dr. med. an der Universität Marburg
  • 1874 Habilitation im Fach Anatomie an der Universität Marburg

Akademische Vita:

  • Marburg, Universität / Medizinische Fakultät / Anatomie / Privatdozent / 1874-1883
  • Marburg, Universität / Medizinische Fakultät / Anatomie / außerordentlicher Professor / 1883-1884
  • Bern, Universität / Medizinische Fakultät / Anatomie / ordentlicher Professor / 1884-1887
  • Marburg, Universität / Medizinische Fakultät / Anatomie / ordentlicher Professor / 1887-1919

Akademische Ämter:

  • 1890 und 1899 Dekan der Medizinischen Fakultät der Universität Marburg

Lebensorte:

  • Marburg; Bern; Flandern; Polen; Rumänien
Nachweise

Literatur:

Zitierweise
„Gasser, Emil“, in: Hessische Biografie <http://www.lagis-hessen.de/pnd/116449217> (Stand: 13.4.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde