Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Karl Ludwig Lex
(1789–1858)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Weitere Informationen

GND-Nummer

1026095336

Lex, Karl Ludwig [ID = 3103]

* 15.11.1789 Saarbrücken, † 22.7.1858 Wiesbaden, evangelisch
Staatsrat
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Wirken

Werdegang:

  • Fürstlich-Nassauischer Staatsrat
  • Präsident der Ministerialabteilung Justiz in Wiesbaden
Familie

Vater:

Lex, Karl Ludwig, 1750-1827, Oberappellationsgerichtsrat in Wiesbaden, Sohn des Johann Christian Lex, Herzoglich-Nassauischer Regierungs-Präsident, Kanzler, und der Caroline Louise Henriette Schmidt

Mutter:

Flurer, Friederike Johannette Wilhelmine, 1765-1836, Tochter des Georg Christoph Flurer, Wild- und Rheingräflicher Rat, Fürstlich-Salmischer und Leiningenischer Rat, Amtmann in Püttlingen, dann Nassauischer Rat und Amtmann in Harskirchen, und der Catharina Elisabeth Caroline Fabel

Partner:

  • Koch, Wilhelmine Marie Henriette, * Fürfeld, Rheinhessen, 9.9.1796, † Wiesbaden 11.7.1865, Heirat Friedberg 1.1.1816, Tochter des Friedrich Jakob Koch, Dekan in Idstein, und der Friederike* Henriette Dorothea Franziska Ibell, einer Tochter des Karl Wilhelm Christian Ibell und der Christiane Dorothea Franziska Schmidt

Verwandte:

  • Draudt, Luise, geb. Lex <Tochter>, 1819-1892, verheiratet 1841 mit Karl Draudt, 1810-1896, Hofgerichtsrat
Nachweise

Literatur:

  • Friedrich Wilhelm Euler und Ludwig Clotz, Die Ahnentafel des Generalobersten a. D. Ludwig Beck, † Berlin 20. Juli 1944, in: Hessische Ahnenlisten Bd. 4, H. 4, 1995, 22.
Zitierweise
„Lex, Karl Ludwig“, in: Hessische Biografie <http://www.lagis-hessen.de/pnd/1026095336> (Stand: 22.7.2013)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde