Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Zeitgeschichte in Hessen - Daten · Fakten · Hintergründe

Begründung des Pädagogischen Instituts an der Technischen Hochschule Darmstadt, 21. April 1925

Der Landtag des Volksstaats Hessen beschließt die Substitution der bisherigen Lehrerseminare in Bensheim und Friedberg durch neubegründete Pädagogische Institute an der Technischen Hochschule (TH) Darmstadt in den Städten Darmstadt und Mainz. Anlass für die Neugründungen ist die mit Erlass des neuen Volksschulgesetzes vom 25. Oktober 1921 besiegelte Ablösung der bisherigen, insgesamt sechsjährigen Präparandie- und Seminarbildung durch staatliche Lehrerfachbildungsanstalten, die die Ausbildung der den Volksschullehrerberuf anstrebenden Abiturienten in einem Nebeneinander von Hochschule und Pädagogischem Institut übernehmen. Die beiden Institute unterrichten die als ordentliche Studierende der TH eingeschriebenen Pädagogikstudenten in Methodik und Praxis der Grundschulfächer; theoretische Vorlesungen über Pädagogik und ihre Hilfswissenschaften werden an der Technischen Hochschule selbst abgehalten.

Zusammenlegung 1932; Umgestaltung und Neuausrichtung im Nationalsozialismus

1932 kommt es zur Vereinigung der beiden 1925 neu geschaffenen Pädagogischen Einrichtungen durch die Verlegung des in Darmstadt angesiedelte Instituts nach Mainz. 1934 wird auch der Standort Mainz aufgegebenen, das Pädagogische Institut findet eine neue Heimat in Friedberg. Dort unterliegt der Ausbildungsbetrieb einer reichseinheitlichen Neugestaltung der Lehrerausbildung, die auch vor dem Volksstaat Hessen nicht halt macht: die bisherigen landesüblichen Seminare zur Lehrerausbildung werden abgeschafft und durch eine nach preußischem Vorbild errichtete zentralisierte "Hochschule für Lehrerbildung", die wieder in Darmstadt angesiedelt ist, ersetzt. Speziell für die Volksschullehrerausbildung kommt es 1942 abermals zu einer umfassenden Neuregelung, die in reaktionärer Weise auf Prinzipien der älteren seminaristischen Organisationsform zurückgreift: der Volksschulabschluss wird als alleinige Bildungsvoraussetzung anerkannt, der Unterricht erfolgt in Form einer strengen Internatserziehung und die Ausbildung von Lehrern und Lehrerinnen erfolgt getrennt.
(KU)

Belege
Weiterführende Informationen
Empfohlene Zitierweise
„Begründung des Pädagogischen Instituts an der Technischen Hochschule Darmstadt, 21. April 1925“, in: Zeitgeschichte in Hessen <http://www.lagis-hessen.de/de/subjects/idrec/sn/edb/id/598> (Stand: 16.8.2017)
Ereignisse im März 1925 | April 1925 | Mai 1925
Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.Mo.Di.Mi.Do.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde