Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessische Biografie

Portrait

Johannes Drach
(1494–1566)

Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Anzeigemodus umschalten Symbol: Druckansicht

Drach, Johannes [ID = 9039]

* 1494 Karlstadt in Franken, † 18.4.1566 Wittenberg, evangelisch
Kanoniker, Pfarrer, Theologe, Professor, Superintendent
Andere Namen | Wirken | Familie | Nachweise | Leben | Zitierweise
Andere Namen

Weitere Namen:

  • Carlstadt, Johann
  • Draconites, Johann
  • Carolstatt, Johann
  • Carlstatt, Johann
  • Drach, Johann
  • Draconites, Joannes
  • Trach, Johann
  • Trache, Johann
  • Trach, Johannes
  • Trache, Johannes
  • Draco, Johannes
  • Carlstat, Johannes
  • Carolstatt, Johannes
  • Karlstadt, Johannes
  • Karlstatt, Johannes
Wirken

Werdegang:

  • 1509 Studium der Theologie in Erfurt
  • 1512 Baccalaureus in Erfurt
  • 1514 Magister in Erfurt
  • 1521 Kanoniker am Severistift in Erfurt
  • 1522 (Frühjahr) erster evangelischer Pfarrer in Miltenberg am Main
  • 1523 Promotion zum D. theol. in Wittenberg
  • 8.9.1523 (von der katholischen Kirche) exkommuniziert
  • 1525-1528 evangelischer Pfarrer in Waltershausen bei Gotha, dann fünf Jahre in Eisenach
  • 1534-1547 Berufung an die Universität Marburg (theologiae prof. et ecclesiastes, trium linguarum ex aequo doctus)
  • 1544 (2. Halbjahr) Rektor der Universität Marburg
  • 1545 Dekan der Theologische Fakultät der Universität Marburg
  • 25.10.1547 Weggang aus Marburg nach Lübeck
  • 1551 Professor der Theologie in Rostock
  • Rektor der Universität Rostock Sommersemester 1553, Wintersemester 1553, Wintersemester 1556
  • 21.10.1557 Superintendent in Rostock
  • 1560-1564 Präsident des Bistums Pomesanien und Prediger in Marienwerder

Funktion:

  • Marburg, Universität, Rektor, 1544 (2. Halbjahr)
  • Marburg, Universität, Theologische Fakultät, Dekan, 1545
  • Rostock, Universität, Rektor, 1553
  • Rostock, Universität, Rektor, 1556-1557

Studium:

  • 1509 Studium der Theologie an der Universität Erfurt
  • 1512 Baccalaureus an der Universität Erfurt
  • 1514 Magister an der Universität Erfurt

Netzwerk:

  • Rotterdam, Erasmus von

Akademische Vita:

  • Marburg, Universität / Theologische Fakultät /Theologie / Professor / 1534-1547
  • Rostock, Universität / Theologische Fakultät /Theologie / Professor / 1551

Akademische Ämter:

  • 1544 Rektor der Universität Marburg
  • 1545 Dekan der theologischen Fakultät an der Universität Marburg
  • 1553, WS 1556, Rektor der Universität Rostock
  • 1557 Superintendent der Universität Rostock

Werke:

  • Epistel an die Gemeyn zu Miltenberg (1523)
  • Bekenntnis des Glaubens und der Lehre (1525)
  • Der hundert und siebenzehend Psalm (1542)
  • Epistolae familiares Eobani Hessi (1543)
  • Von rechter Lehre (1544)
  • Rede auf Luthers Tod vor der Marburger Universität(1546)

Lebensorte:

  • Erfurt, Miltenberg, Waltershausen (Thüringen), Eisenach, Marburg, Lübeck, Rostock, Marienwerder, Wittenberg
Nachweise

Literatur:

Bildquelle:

Wikimedia Commons (beschnitten)

Zitierweise
„Drach, Johannes“, in: Hessische Biografie <http://www.lagis-hessen.de/pnd/118989987> (Stand: 18.4.2017)
 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde