Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

The Topography of National Socialism in Hessen

Description

Das Modul Topografie des Nationalsozialismus in Hessen gibt eine Übersicht zu allen Orten und Objekten im heutigen Hessen, die zwischen Januar 1933 und Frühjahr 1945 eine zeitweilige Funktion im System der nationalsozialistischen Herrschaft hatten. Erfasst und dokumentiert werden Objekte (Gebäude und Anlagen), in denen Handlungen des NS-Staats- und Machtapparats im Sinne der NS-Ideologie tätig geworden sind. In diesem Internetangebot werden zum Beispiel Gebäude der Partei und der ihr angehörigen Organisationen, Haftstätten, verschiedenartige Lager für verfolgte Personengruppen, Anlagen des Reichsarbeitsdienstes, der Verwaltungsbehörden und militärische Einrichtungen ermittelt, lokalisiert und in ihrer Funktion im NS-System beschrieben. Keine Aufnahme finden Orte des Widerstandes oder Einrichtungen, die im Rahmen der nationalsozialistischen Politik geschlossen, enteignet oder zerstört wurden, sowie singuläre Tatorte.

Mit der wissenschaftlichen Erfassung und Dokumentation dieser Objekte soll auch verdeutlicht werden, wie tief der Nationalsozialismus bis auf die Ortsebene in die Gesellschaft eingedrungen und präsent war. Die topografische Darstellung lokalisierbarer Tätergeschichte soll die Forschung zu Widerstand und Verfolgung in Hessen ergänzen.

Bitte beachten Sie auch das »Glossary of NS Organizations and Institutions.

In einer ersten Bearbeitungsphase werden zur Zeit für das Themenfeld die Objekte hessenweit erfasst. Ihre Dokumentation soll in einem zweiten Arbeitsschritt vertieft werden. Hinweise auf fehlende Stätten des nationalsozialistischen Machtapparats und Ergänzungen zu bereits erfassten Anlagen im heutigen Hessen sind erwünscht.

Kontakt:

Dr. Lutz Vogel
Hessisches Landesamt für geschichtliche Landeskunde, Marburg

 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde