Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen

Hessian Vital Records

Description

Im Zuge der Novellierung des Personenstandsgesetzes hat das Land Hessen zur Archivierung der Zweitbücher der Geburten-, Ehe- und Sterberegister – sie waren zuvor von den Standesämtern und ihren Aufsichtsbehörden verwahrt worden – zum 1. November 2009 ein zentrales Personenstandsarchiv in Neustadt (Landkreis Marburg-Biedenkopf) eingerichtet. Seine Bestände werden sukzessive digitalisiert und unter Wahrung der gesetzlichen Schutzfristen für wissenschaftliche Forschungen bzw. genealogische Recherchen über das Internet bereitgestellt. Sämtliche Zweitbücher – die sogenannten Personenstandsnebenregister – sind über das Archivinformationssystem Arcinsys Hessen online recherchierbar:

Zur Übersicht in Arcinsys Hessen

In LAGIS haben Sie die Möglichkeit, Ihre Recherche auf jene Registerbände zu beschränken, deren Digitalisate bereits öffentlich zugänglich sind. Die Datenbank enthält darüber hinaus die vollständig digitalisierten Standesregister der jüdischen Gemeinden in Hessen, die im Bestand 365 des Hauptstaatsarchivs Wiesbaden zusammengefasst sind (Bestandsbeschreibung). Sie können nach dem Namen eines Ortes, dem Landkreis, dem Registertyp, der Bestands- und/oder Bandnummer oder einem bestimmten Jahrgang suchen, wobei Kombinationen aus mehreren Deskriptoren möglich sind.

Zur Einfachen Suche in LAGIS.

Beispiele

Große Ergebnismengen lassen sich nach verschiedenen Kriterien nachträglich filtern (facettierte Suche), was notwendig sein kann, wenn anstelle eines Jahrgangs gleichlautende Bandnummern aufgeführt werden.

Für die Anzeige der digitalisierten Registerbände wird der im Auftrag der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) entwickelte DFG-Viewer eingesetzt. Zur Wiedergabe des betreffenden Bandes im Archivsystem Arcinsys Hessen klicken Sie im DFG-Viewer auf das Symbol Lokaler Katalog (siehe nachfolgenden Screenshot).

Screenshot

Kontakt

Personenstandsarchiv
Dr. Katrin Marx-Jaskulski
E-Mail: katrin.marx-jaskulski@stama.hessen.de

Fragen zur LAGIS-Anwendung

Stefan Aumann, M.A.
Hessisches Landesamt für geschichtliche Landeskunde, Marburg

 
Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde